Koreanischer Soju

Soju - die 5 besten Sojus im Überblick

Der in Korea seit Jahrhunderten beliebte Soju ist ein klares und mildes alkoholisches Getränk, das aufgrund seines Geschmacks oft mit mildem Vodka verglichen wird. Diese Spirituose wird üblicherweise aus Reis destilliert, es können aber auch andere Elemente wie Süßkartoffeln, Gerste, Tapioka oder Weizen verwendet werden. Aufgrund seines neutralen Geschmacks passt Soju sehr gut zur koreanischen Küche.

In den letzten Jahren hat sich Soju auch in vielen deutschen Haushalten immer weiter durchgesetzt, da er aufgrund des geringen Alkoholgehaltes sowohl pur getrunken werden kann, als auch in viele Cocktails gemischt wird. 

Ähnlich wie bei Sake, gibt es in der koreanischen Kultur einige feste Regeln, nach denen Soju getrunken werden sollte.

Ich bin erst bei meinem letzten Korea Besuch auf das alkoholische Getränk aufmerksam geworden und war direkt angetan vom samtig-weichen Geschmack.

Deshalb habe ich dir an dieser Stelle einmal die 5 besten Sojus zusammengestellt, damit auch du den passenden Soju für deine Küche findest.

Original Soju aus Korea - HITEJINRO Soju Jinro Chamisul Classic

[ 350ml ] HITEJINRO Soju Jinro Chamisul Classic / Spirituose Alc. 20,1% vol. / Korea
  • HITEJINRO Jinro Chamisul Classic, SOJU , Alkohol: 20,1% vol.
  • Allergene: Enthält Gerste.
  • Inhalt: 350ml

Letzte Aktualisierung am 30.01.2023

Jinro, die führende Marke in Südkorea, bietet den Original-Soju an. Dieser klassische Soju hat einen Alkoholgehalt von 20,1% vol. und ist damit ein angenehmes und mildes Getränk. Die Destillation durch Bambuskohlefiltration sorgt für eine besondere Qualität und vermeidet starke Kater, die bei billig hergestellten Alkoholen auftreten können.

Classic Soju eignet sich hervorragend für die Herstellung von Mischgetränken wie Bier- oder Saftcocktails.

Soju ist eine Art Branntwein aus Südkorea, der in der ganzen Welt sehr beliebt ist. In Asien symbolisiert der Konsum von Soju Glück. Die Flaschen von Jinro Soju tragen alle ein Frosch-Etikett, da Frösche Glück und Wohlstand bringen sollen.

  • Hersteller: Jinro
  • Alkoholgehalt: 20,5 %
  • Volumen: 350 ml
  • Geschmack: leichter Geschmack nach frischer Gerste

Jinro Soju mit Grapefruit

Jinro Soju Selection - Grapfruitgeschmack 6er Set
  • The Word's No. 1 Selling Spirts (Soju) Original Jinro Chamisul Soju Spirituose aus Südkorea im 6er Set
  • 6x Grapfruitgeschmack Alc. 13%
  • Inhalt pro Flasche: 350 ml

Letzte Aktualisierung am 30.01.2023

Jinro Grapefruit Soju ist mit einem lebendig schmeckenden Grapefruit-Aroma versetzt, eine erfrischende Abwandlung eines Klassikers. Jinro Grapefruit Soju ist eine neutrale Spirituose mit natürlichen und künstlichen Aromen.

  • Hersteller: Jinro
  • Alkoholgehalt: 13 %
  • Volumen: 6 x 350 ml
  • Geschmack: Grapefruit

Milder Soju - Jinro Soju is back

Letzte Aktualisierung am 30.01.2023

Jinro „Is Back“ Soju ist der Vorgänger von Chamisul Soju. Milder als die ursprüngliche Version, hat dieser wiederbelebte Jinro Soju einen sanfteren Abgang mit einem subtilen „Kick“. Jinro Soju ist zurück mit einer milderen Version des Klassikers. Dieser Soju hat einen Alkoholgehalt von 13%, was ihn zu einem milden und angenehmen Getränk macht. Der Geschmack ist leicht und weich, mit einem Hauch von Gerste.

  • Hersteller: Jinro
  • Alkoholgehalt: 16,5 %
  • Inhalt: 4 x 350 ml
  • Geschmack: Reis, frische Gerste

Klassischer Soju - Jinro Soju 24

Jinro Soja Samtiger Geschmack Spiritus, 700 ml
  • JINRO gehört zur Getränke-Kategorie "Soju"
  • JINRO ist eine Spirituose aus Reisdestillat, die durch Bambuskohle filtriert wird, um ihre Reinheit und Balance sowie den weichen, samtigen Geschmack zu erhalten.
  • JINRO, die meistverkaufte Spirituosen-Marke der Welt

Letzte Aktualisierung am 30.01.2023

Jinro 24 ist eine relativ neutrale Spirituose mit Zucker und Zitronensäure, die die perfekte Balance zwischen sauber und sanft erreicht. Diese macht diesen, mit 24 % doch etwas stärkeren Soju zum idealen Begleiter für Cocktails aller Art.

  • Hersteller: Jinro
  • Alkoholgehalt: 24 %
  • Inhalt: 700 ml
  • Geschmack: Gerste, Citrusaromen

Lotte Chum Churum Soju

Chum Churum Koreanische Spirituose Soju 360ml 16,5% vol.
  • Koreanische Spirituose Chum Churum Soju

Letzte Aktualisierung am 30.01.2023

Soju-Liebhaber sind begeistert von dem geschmackvollen Lotte Chum Churum Soju, der mit alkalischem Wasser hergestellt wird. Da Wasser 80 % des Sojus ausmacht, hat es natürlich einen großen Einfluss auf den Geschmack und das Kaliber. Alkalisches Wasser, das winzige, mit Mineralien gefüllte Partikel enthält, verleiht diesem Getränk sein einzigartiges, delikates Aroma. Die Sorte Original von Lotte Chum Churum Soju bietet ein mildes und samtiges Mundgefühl. Er passt hervorragend zu koreanischen Gerichten und zu Yakiniku.

  • Hersteller: Lotte
  • Alkoholgehalt: 16,5 %
  • Inhalt: 360 ml

Unterschied zwischen Soju und Sake

Der traditionelle koreanische Soju und der japanische Sake sind sich insofern ähnlich, als dass sie beide aus Reis hergestellt werden. Während Sake weiterhin aus Reis hergestellt wird und einen eher neutralen Geschmack hat, kann Soju auch aus anderen Stärken hergestellt werden, was den Geschmack beeinflusst.

Soju ist oft süßer, während Sake im Vergleich dazu trocken ist. Der größte Unterschied besteht darin, wie die beiden hergestellt werden: Sake wird wie Bier vergoren und gebraut und Soju wird wie klare Spirituosen destilliert. Zudem hat Sake normalerweise einen niedrigeren Alkoholgehalt als Soju.

Korea und Japan stellen noch zwei andere alkoholische Getränke her, die sich ebenfalls ähneln.

Shochu ist eine japanische Spirituose mit niedrigem Alkoholgehalt, die aus Gerste, Reis oder Süßkartoffeln hergestellt wird und somit dem Soju ähnelt.

Makkoli ist das koreanische Äquivalent zu Sake und ist im Wesentlichen ein Reiswein, der vergoren (nicht destilliert) wird. Er wird nicht gefiltert und hat einen würzigen Geschmack, weil er von Natur aus eine Milchsäure enthält, die der im Joghurt ähnelt.

Soju in verschiedenen Geschmacksrichtungen
Soju in verschiedenen Geschmacksrichtungen

Woraus besteht koreanischer Soju?

Koreanischer Soju wurde erstmals um 1300 in Korea destilliert. Historiker glauben, dass die Mongolen die persische Technik der Arak-Destillation nach Korea brachten. Im Laufe der Jahrhunderte wurde er zu einer der beliebtesten Spirituosen in Korea, bis zur japanischen Besatzung Anfang des 19. Jahrhunderts. Zu dieser Zeit wurde die Soju-Produktion unterdrückt und Sake und Bier wurden beliebter.

Das Wort Soju bedeutet „Branntwein“ und bezieht sich darauf, dass der Alkohol bei hoher Temperatur destilliert wird. Es ist ein klarer Schnaps, der wie viele andere Getränke in Korea aus Reis hergestellt wird. Nach der Befreiung Koreas von Japan und den Jahren des Koreakriegs in den 1950er Jahren wurde die Soju-Produktion erneut gefährdet – diesmal durch die Reisknappheit in den 1960er Jahren.

Die Regierung verbot die Verwendung von Reis für Soju, so dass die Brennereien begannen, Süßkartoffeln, Weizen, Gerste und Tapioka als Ersatz zu verwenden. Das Verbot wurde in den 1990er Jahren aufgehoben, und heute wird wieder Soju aus Reis destilliert. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Soju mit einer Kombination aus verschiedenen Stärken hergestellt wird.

Wie schmeckt Soju?

Soju hat einen sauberen, neutralen Geschmack. Die Leute sagen oft, dass der Geschmack an Vodka erinnert, aber die meisten kommerziellen Sojus, die heute verkauft werden, haben einen süßeren und weniger aggressiven Geschmack als Wodka.

Der Geschmack ist in der Regel adstringierend, d.h. du kannst unter der dezenten Süße des Sojus eine gewisse Bitterkeit wahrnehmen. Süßkartoffel-Soju ist süßer als Soju aus anderen Stärkearten.

Die Zusatzaromen

Ähnlich wie Vodka wird Soju heute in einer Vielzahl von Geschmacksrichtungen hergestellt. Er spricht vor allem jüngere Trinker an und kann wie ein Fruchtsaft mit Schuss schmecken, der sogar in saftähnlichen Verpackungen angeboten wird.

Soju mit Geschmack gibt es unter anderem in den Geschmacksrichtungen Apfel, Blaubeere, Zitrus, Traube, Grapefruit, Pfirsich, Ananas und Granatapfel.

Soju in geselliger Runde
Soju bei einem koreanischen Mittagessen

So geniesst man Soju

Soju wird in der Regel pur getrunken, oft gekühlt und in kleinen Gläsern geschlürft. Traditionell wird Soju in geselliger Runde zusammen mit Essen und Snacks genossen.

Koreanische Trinkkultur bei Soju

In der koreanischen Kultur gibt es soziale Regeln, die mit dem Trinken von Soju verbunden sind.

In der Regel beginnt das älteste Mitglied der Gruppe und jeder am Tisch schenkt einem anderen ein Glas ein (niemals sich selbst). Sowohl derjenige, der einschenkt, als auch der Empfänger halten die Gefäße mit beiden Händen. Es wird erwartet, dass du den Schnaps direkt nimmst, ohne die Person anzusehen, die dich bedient hat, und nach der ersten Runde darfst du am Soju nippen.

Wenn du bemerkst, dass jemand die Flasche schüttelt oder schwenkt, ist das ein alter Brauch, der aus einer Zeit stammt, als Soju noch Sedimente enthielt, die wieder aufgenommen werden mussten.

Es ist selten, dass nach dem Öffnen der Flasche noch Soju in der Flasche bleibt, und er ist dafür bekannt, dass er böse Kater verursacht. Gonbae ist koreanisch für „Prost!“ und wird oft gehört, wenn man Soju genießt.

Soju in Cocktails

Außerdem wird Soju in Mischgetränken und alkoholischen Bowlen verwendet. Hochprozentiger Soju macht sich in Cocktails besser, da die weicheren Varianten hinter den anderen Aromen eines Getränks untergehen können. Obwohl es außerhalb Koreas nicht viele bekannte Soju-spezifische Cocktails gibt, kreieren Barkeeper/innen weltweit ihre Lieblingscocktails mit dieser Spirituose neu.

Gin– und Vodka-Cocktails sind natürliche Verwendungszwecke für den neutralen Geschmack von Soju, und so findest du ihn in Getränken wie dem Negroni, dem Gimlet und der Bloody Mary. Soju ist auch eine einfache Möglichkeit, Lieblingsgetränke in Low-Proof-Cocktails zu verwandeln.

Die beliebtesten Soju-Produzenten im Überblick

Es gibt viele Soju-Marken. Einige sind exklusiv in Korea erhältlich, während andere weltweit vertrieben werden. Jinro ist oft die meistverkaufte Spirituosenmarke der Welt. Insgesamt übertrifft Soju alle anderen Spirituosenkategorien – sein Rivale ist die chinesische Spirituose Baijiu, und die beiden wechseln sich regelmäßig ab.

Dennoch ist es ratsam, für Premium-Soju ein wenig mehr Geld auszugeben. Die billigsten Flaschen können einen sehr herben Alkoholgeschmack haben, der dich vielleicht davon abhält, Soju pur zu genießen. Premium-Soju ist in der Regel stärker, also achte auf den Alkoholgehalt auf dem Etikett. Der in der Stadt Andong hergestellte Soju ist auch dafür bekannt, dass er zu den besten gehört.

  • Chamisul
  • Cham „Deep Ocean Water“ Insel-Soju
  • Chum-Churum
  • Hwayo
  • JinroMoonbaesool

FAQ - häufige Fragen

Historisch gesehen ist Soju eine Spirituose auf Reisbasis, die in Korea hergestellt wird, aber im Laufe der Zeit hat sich das stark verändert. Ungefähr 90 % des Soju auf dem Markt ist als "Green Bottle"-Soju bekannt, den man außerhalb Koreas vor allem in koreanischen Grillrestaurants findet.

Hergestellt aus Getreide und Stärkemehl wie Gerste, Süßkartoffeln und Tapioka, wird Soju in der grünen Flasche normalerweise zusammen mit Bier oder Makgeolli, dem koreanischen Reiswein, getrunken. In den 1950er Jahren, als es koreanischen Unternehmen verboten war, Soju aus Reis herzustellen, weil dieser [während des Koreakriegs] für die Ernährung der Bevölkerung benötigt wurde, importierten die Unternehmen Tapioka aus Südostasien und so entstand die grüne Flasche.

Soju wird oft als koreanischer Wodka bezeichnet, da er weich, mild und meist neutral ist, aber er hat nur etwa die Hälfte des Alkoholgehalts. Er hat mehr Textur und Nuancen und eignet sich daher ebenfalls gut für Mixgetränke aller Art. 

Klassischer Soju hat in der Regel einen sehr geringen Alkoholgehalt zwischen 16 und 24 %. Hierdurch eignet er sich nicht nur für Cocktails und Longdrinks, sondern wird auch gerne pur oder auf Eis während und nach dem Essen genossen.

Anju ist die koreanische Bezeichnung für Gerichte, die mit Alkohol serviert werden, und deckt ein breites Spektrum ab: von gebratenem Gemüse, Fleisch und anderen Street-Food-Hits über klassische koreanische Hauptgerichte wie Galbi und Bulgogi bis hin zu rohen Meeresfrüchten wie Austern, Krabben und Muscheln.

Da Soju leicht und erfrischend ist, passt er gut zu gebratenen Speisen und fettem Fleisch und ist damit ein idealer Begleiter für schwerere Gerichte und Fleisch wie Short Ribs, Schweinebauch, Dry Aged Ribeye und Brisket.

Scroll to Top
Scroll to Top